|Kinderliteratour| Was hörst du hier? Fahrzeuge

von | Nov 10, 2017 | 0 Kommentare

Nicht ganz so überzeugend wie die Tiergeräusche-Version

Verlag:  arsEdition
Hardcover: 16,99 Euro
Erscheinungsdatum: 17. August 2017
Seiten: 16
Altersempfehlung: ab 2 Jahren
Weitere Titel der Reihe: Mein großes Buch der Tiergeräusche

 

Worum geht´s?

Entdecke die Welt der Fahrzeuge!

Wie klingt das Martinshorn? Welches Geräusch macht der Bagger? Und wie hört sich das Flugzeug beim Starten an? Auf 7 Themenseiten finden sich die bekanntesten Fahrzeuge für die Kleinsten. Hochwertige Fotografien, realistische Sounds und erstes Sachwissen bieten stundenlangen Entdeckerspaß für kleine Fahrzeugfans!

Unser Eindruck

Da der erste Band dieser “Geräusche”-Buchreihe (“Mein großes Buch der Tiergeräusche”) aus dem arsEdition Verlag zu den Lieblingsbüchern unseres Sohnes gehört, durfte der zweite Band, der auch noch das aktuelles Hauptinteressengebiet des Kindes – Fahrzeuge jeglicher Art – behandelt, in unserem Kinderbuchregal natürlich nicht fehlen. Im Gegensatz zum “Tiergeräusche”-Buch umfasst das “Fahrzeuge”-Buch 35 anstatt 50 Sounds. In Anbetracht der Tatsache, dass es wohl längst nicht so viele verschiedene Fahrzeuge wie Tierarten gibt, ist dies vollkommen legitim, zumal das Buch dennoch im Vergleich zu anderen Kinderbüchern sehr viel Inhalt und damit langfristig Abwechslung bietet.

Der Aufbau des Buches orientiert sich an dem des ersten Bandes: Auf sieben thematisch geordneten Doppelseiten befinden sich auf der linken Seite wissenswerte und kindgerechte Fakten und Fotografien zum jeweiligen Thema, auf der rechten Seite die Abbildung der jeweiligen Fahrzeuge mit Bildunterschrift um welches Fahrzeug es sich handelt. Der Sound der Seite muss durch Drücken auf einen roten Kreis am unteren Seitenrand erst aktiviert werden (ein kurzer Signalton ertönt, sobald die jeweilige Seite aktiviert wurde). Die Fahrzeuge haben dann jeweils eigene “Button” zum Abspielen der zugehörigen Geräusche.

Die Geräusche der Fahrzeuge sind wie auch die Tierstimmen des ersten Bandes Originalaufnahmen und haben damit bei den Kindern natürlich einen hohen Wiedererkennungswert. Zusammengefasst in Kategorien wie “Auf der Baustelle” oder “Auf dem Bauernhof” geben sie kleinen Fahrzeugfans eine schöne Übersicht über die vielfältigen fahrbaren Untersätze in unterschiedlichen Einsatzgebieten. Teilweise empfinde ich die Aufnahmen als

Die Lautstärke der Geräusche ist für meinen Geschmack etwas zu laut. Der Lautsprecher befindet sich zwar (wieder) auf der Rückseite des Buchrückens, aber auch wenn das Buch flach auf einem Untergrund liegt, ist der Sound recht laut und vor allem beim zehnmaligen Drücken hintereinander nicht gerade nervenschonend, was aber auch daran liegen könnte, dass Fahrzeuggeräusche im Vergleich zu Tiergeräuschen generell etwas nerviger sind.

Der bereits beim ersten Band bemängelte Fakt, dass es sich bei den Inhaltsseiten um Papier- und nicht um Pappseiten handelt, die durch ihre glatte Oberfläche beim Versuch die Geräusche zu aktivieren, leicht verrutschen, bleibt hier leider bestehen. Uns stört das nicht, aber ich finde es wichtig zu erwähnen, das dieses Buch eben auch mit einem Zweijährigen immer gemeinsam mit einem Erwachsenen angeschaut werden “muss”.

Mein Fazit:

„Was hörst du hier? Fahrzeuge“ ist ein sehr abwechslungsreiches Sachbuch mit hochwertigen Fotografien, kindgerechtem Fachwissen und einer übersichtlichen Aufteilung der verschiedenen Fahrzeugarten, die auch ungewöhnliche Modelle wie Dampflok oder Pferdekutsche umfassen. Wie auch der “Tiergeräusche”-Band überzeugt das Buch durch realistische Geräusche, die von kleinen Entdeckern ab zwei Jahren problemlos aktiviert werden können. Trotz kleinerer Kritikpunkte können wir dieses Buch großen und kleinen Fahrzeug-Fans vor allem aufgrund seiner Vielfältigkeit und schönen, lehrreichen Gestaltung weiterempfehlen.

 

Vielen Dank an arsEdition für dieses Rezensionsexemplar.
Share This
Zur Werkzeugleiste springen